Mittwoch, 12. April 2017

20 Jahre auf Zollverein: Red Dot Design Museum feiert Jubiläum mit freiem Eintritt

Was 1955 als „Ständige Schau formschöner Industrie­erzeugnisse“ in der Villa Hügel begann, hat sich inzwischen zur weltgrößten Präsentation zeitgenössischen Designs entwickelt. Am 29. April 1997 eröffnete die Design-Ausstellung im ehemaligen Kesselhaus der Zeche Zollverein, wo das Red Dot Design Museum heute rund 2.000 gut gestaltete Objekte aus aller Welt zeigt. Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums lädt das Haus am Samstag, den 29. April 2017 zum Besuch mit freiem Eintritt ein. Zu sehen ist neben der Dauerausstellung auch die Sonderausstellung „World’s Best Communication Design and Highlights from NRW“.

UNESCO-Welterbe Zollverein, Kesselhaus


Seit 1997 auf Zollverein: das Red Dot Design Museum

Zu Beginn der 1990er-Jahre wurde die 1986 stillgelegte Zeche Zollverein als möglicher Design-Standort diskutiert. 1995 fertigte das Design Zentrum Nordrhein Westfalen eine Studie über die Möglichkeit an, den Standort zu einem Design-Park zu qualifizieren und bot sich als erster Mieter auf dem Gelände an. So wurde das ehemalige Kesselhaus von 1995 bis 1996 für seine neue Nutzung von Lord Norman Foster umgebaut: Die neue Innenarchitektur aus Glas und Beton verschmolz mit den alten Rohrleitungen, Armaturen und Stahltreppen. Selbst eine Design-Ikone mit großer Ausstrahlung, bot das Gebäude schließlich mehr als 4.000 Quadratmeter Präsentationsfläche.

Red Dot Design Museum Essen

Am 29. April 1997 eröffnete die Ausstellung auf der ehemaligen Zeche Zollverein, die 2001 UNESCO-Weltkulturerbe wurde – und mit ihr das ehemalige Kesselhaus, in dem heute das Red Dot Design Museum seinen Sitz hat. Über 1.000 Gäste kamen zur Eröffnung, während der die eigens von Dirk Reith komponierte „Kesselhaus-Suite“ uraufgeführt wurde. Noch heute wird das durch die beeindruckende Architektur des Hauses angeregte Stück der neuen Musik täglich um 15.45 Uhr gespielt.

Red Dot Design Museum Essen


Freier Eintritt zum Jubiläum

Am Samstag, den 29. April 2017 – genau 20 Jahre nach seiner Eröffnung auf dem Welterbe Zollverein – lädt das Red Dot Design Museum zum kostenfreien Besuch seiner Ausstellung ein. Neben den rund 2.000 formschönen Produkten in der Dauerpräsentation dürfen sich Fans formschöner Gestaltung auch auf „World’s Best Communication Design and Highlights from NRW“ freuen. Noch bis zum 21. Mai 2017 zeigt die Sonderausstellung die neusten Trends, Strategien und Projekte der regionalen und internationalen Kommunikations­design-Szene. Das Spektrum der mehr als 100 Exponate reicht von Illustrationen und Postern bis hin zu Verpackungen, Werbekampagnen und Online-Auftritten.

Red Dot Design Museum Essen

Weitere Informationen unter www.red-dot-design-museum.de.

Keine Kommentare: