Freitag, 24. März 2017

Die Techno-Classica Essen wirft ihre Schatten voraus

S.I.H.A. präsentiert ausgewählte Fahrzeuge der Messe im Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen

Die Techno-Classica Essen war 1989 die erste internationale Klassiker-Messe in Deutschland und ist damit zum Vorbild für zahlreiche Veranstaltungen ihrer Art geworden. Doch sie blieb nicht nur Blaupause für andere Messen, sondern festigte ihre Vorreiter-Rolle, indem sie ihr Angebot für die mittlerweile über 200.000 Besucher und Aussteller immer attraktiver machte.

Rolls-Royce Silver Wraith Sedanca de Ville, 6-Zylinder-Reihenmotor, 4.257 cm³, 126 PS, 135 km/h, Baujahr 1950

Ihre Größe und Vielfalt, die nur durch konsequente Weiterentwicklung möglich geworden sind, machen die Techno-Classica Essen auch 2017 einzigartig. Sie präsentiert die ganze Klassik-Welt unter einem Dach und ist in ihrer Art unübertroffen. Daneben sind in diesem Jahr die Sonderausstellungen „Formel 1 in Monaco: The Golden Fifties“ und „Unter Strom – Die Geschichte der Elektroautos“ mit einem Blick zurück in die Zukunft zu sehen.

Austin-Healey Sprite Mark I „Frogeye“, 4-Zylinder-Reihenmotor, 948 cm³, 44 PS, 133 km/h, Baujahr 1959

Mit diesen historischen, aktuellen, seltenen, ungewöhnlichen und auch für Kenner oftmals überraschenden Inhalten und Themen bietet die Techno-Classica Essen auch in diesem Jahr wieder ein volles Programm. Ziel des Veranstalters ist es, für jeden Geschmack das Richtige auf hohem Qualitäts-Niveau zu präsentieren – mit dem Anspruch, Tradition und Moderne stilvoll zu verknüpfen. Das Ziel wurde in den letzten 28 Ausgaben der Techno-Classica Essen erreicht. Und auch in diesem Jahr wird die Klassik-Weltmesse wieder der Mittelpunkt des Klassik-Universums sein.

Glas 1304 TS, 4-Zylinder-Reihenmotor, 1.290 cm³, 85 PS, 168 km/h, Baujahr 1966

Exklusiv präsentiert die S.I.H.A., der Veranstalter der Techno-Classica Essen, vom 24. März bis 1. April 2017 im Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen eine Preview, bei der neun ausgewählte Fahrzeuge der Messe gezeigt werden. Dabei reicht die Bandbreite von der BMW Isetta, einem Rollermobil, für das mit der anfänglichen Motorisierung mit 245 cm³ auch der alte Führerschein IV galt, bis zum Rolls-Royce Silver Wraith, dem ersten Nachkriegsmodell von Rolls-Royce.

Morris Minor 1000 Traveller, 4-Zylinder-Reihenmotor, 1.098 cm³, 48 PS, 120 km/h, Baujahr 1964

BMW Isetta, luftgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor, 295 cm³, 13 PS, 85 km/h, Baujahr 1958

Ferrari 308 GTS Quattrovalvole, 8-Zylinder-V-Mittelmotor, 2.927 cm³, 240 PS, 251 km/h, Baujahr 1983

Porsche 911 Turbo, 6-Zylinder-Reihenmotor, 3.299 cm³, 330 PS, 270 km/h, Baujahr 1989

Mercedes-Benz 450 SEL, 8-Zylinder-V-Ottomotor, 4.520 cm³, 226 PS, 210 km/h, Baujahr 1979

Mercedes-Benz W 111 280 SE 3,5 Cabriolet, 8-Zylinder-V-Längsmotor, 3.499 cm³, 147 PS, 205 PS, Baujahr 1971

Die 29. Techno-Classica Essen 2017 ist am Mittwoch, 5. April (Happy View Day/Vorschau) von 14 bis 20 Uhr geöffnet, vom 6. bis 9. April öffnet die Messe um 9 Uhr ihre Pforten und schließt um 18 Uhr bzw. am Freitag um 19 Uhr. Weitere Informationen unter www.siha.de.

Keine Kommentare: