Donnerstag, 23. Februar 2017

Wiederaufnahme: „fast normal – next to normal“

„fast normal – next to normal“; Musik: Tom Kitt; Buch/Songtexte: Brian Yorkey; Deutsche Bearbeitung: Titus Hoffmann; Regie: Titus Hoffmann; Musical Staging: Melissa King; Ausstattung: Stephan Prattes; Sound-Design: Daniel Selinger; Visual-Art-Design: Daniel Bandke; Musikalische Leitung: Christoph Wohlleben. Darsteller: Pia Douwes (Diana Goodman), Felix Martin (Dan Goodman), Sabrina Weckerlin (Natalie Goodman), Dirk Johnston (Gabriel „Gabe“ Goodman), Dominik Hees (Henry), Ramin Dustdar (Dr. Fine/Dr. Madden). Off-Broadway Premiere: 16. Januar 2008, Second Stage Theatre, New York City. Broadway-Premiere: 15. April 2009, Booth Theatre, New York City. Deutschsprachige Erstaufführung: 11. Oktober 2013, Stadttheater Fürth.



„fast normal – next to normal“


Vorstellungen am Stadttheater Fürth und an der Staatsoperette Dresden


Nach etlichen ausverkauften Abenden und einer erfolgreichen Tournee ist „fast normal – next to normal“ auch diese Saison wieder im Stadttheater Fürth zu sehen. Das Familiendrama hat sich nach seiner deutschsprachigen Erstaufführung 2013 in Fürth in Deutschland als Kult-Musical etabliert. Die Geschichte der bipolaren Diana Goodman und ihrem turbulenten Familienalltag begeisterte schon am Broadway: die Produktion wurde mit dem Pulitzer-Preis als bestes Drama ausgezeichnet. Auch in Deutschland wurde das Musical von Publikum und Presse gleichermaßen gut aufgenommen. „Next to normal“ überzeugt mit der authentischen Reflektion der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. Eine Familie, die eben nur fast normal ist und sich mit den Auswirkungen einer psychischen Erkrankung auf das persönliche Umfeld auseinandersetzen muss.

Pia Douwes (Diana Goodman), Dirk Johnston (Gabriel „Gabe“ Goodman) und Felix Martin (Dan Goodman). Foto: Rolf Bock

Wie schon im Frühjahr 2016 in Wien stehen als Darsteller Pia Douwes (Diana Goodman), Felix Martin (Dan Goodman), Sabrina Weckerlin (Natalie Goodman), Dirk Johnston (Gabriel „Gabe“ Goodman), Dominik Hees (Henry) und Ramin Dustdar (Dr. Fine/Dr. Madden) auf der Bühne. Nach vier Vorstellungen am Karsamstag, 15. April 2017 um 19.30 Uhr, Ostersonntag, 16. April 2017 um 15.00 Uhr und 19.30 Uhr sowie Ostermontag, 17. April 2017 um 15.00 Uhr zieht die Produktion weiter in die Staatsoperette Dresden, wo sie von Mittwoch, 26. April 2017 bis Sonntag, 30. April 2017 jeweils um 19.30 Uhr zu sehen ist.

Keine Kommentare: