Donnerstag, 9. Februar 2017

Vorschau: 7. „Nacht der Bibliotheken“ 2017

Die Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen sind „The place to be“ und feiern 2017 die „Nacht der Bibliotheken“ im Geiste Europas

Das ist das Wunderbare an Bibliotheken: Sie sind die Orte zum Treffen, Träumen und Lernen, an denen alle Menschen willkommen sind. Gemeinsam mit ihren vielen Fans – mehr als 50.000 werden erwartet – feiern die NRW Bibliotheken am Freitag, 10. März 2017 die 7. „Nacht der Bibliotheken“. Eingeladen sind Alt und Jung, Familien, Singles, Neugierige. Eingeladen sind darüber hinaus Künstlerinnen und Künstler aller Art: Kabarettisten, Manga-Zeichner, Musiker, Gamer, Poetry Slammer, Zauberkünstler, Krimiautoren und viele mehr. Sie garantieren ein hochkarätiges, amüsantes, faszinierendes Programm, so dass unter dem Motto „The place to be!“ an rund 200 Orten im Land bis tief in die Nacht kräftig gefeiert werden kann.

Nacht der Bibliotheken, the place to be!
© Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V.

Europäische Werte wie Toleranz, Meinungsfreiheit und ein friedliches Miteinander der Kulturen werden in den Bibliotheken gelebt. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Davon ist auch das Europäische Parlament überzeugt, das – noch unter seinem damaligen Präsidenten Martin Schulz – die Schirmherrschaft über die „Nacht der Bibliotheken“ 2017 übernahm. Martin Schulz würdigte Öffentliche Bibliotheken in dem Zusammenhang als „wichtige Orte des sozialen Miteinanders und der Begegnung, an denen sich Menschen austauschen, vernetzen und besser kennenlernen können.“

Der Verband der Bibliotheken des Landes NRW (vbnw) organisiert die landesweite Veranstaltung alle zwei Jahre. Sie wird finanziell vom Kulturministerium NRW, dem vbnw und der ekz.bibliotheksservice GmbH gefördert.

Alle Angebote in Ihrer Nähe finden Sie unter www.NachtderBibliotheken.de.

Keine Kommentare: