Mittwoch, 21. September 2016

Sommerfestspiele 2017

First-come, first-served

War eine Zusammenstellung von Musicalproduktionen unter freiem Himmel in den Anfangsjahren dieses Weblogs noch eher selten zu finden und dementsprechend von der Leserschaft geschätzt, so hat sich dies in den vergangenen Jahren extrem zugunsten von Portalen verschoben, die von einer zweistelligen Anzahl von Mitarbeitern betreut werden. Aus diesem Grunde wird es an dieser Stelle nur noch eine kleine Zusammenstellung von ausgewählten Produktionen in der kommenden Spielzeit geben, dass diese keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, versteht sich von selbst.


Altusried
Die Freilichtbühne Altusried zeigt vom 24. Juni bis 23. Juli 2017 in einer Koproduktion mit dem Staatstheater Mainz „3 Musketiere Das Musical“ von Rob und Ferdi Bolland mit
  • Tobias Bieri als d’Artagnan,
  • Judith Jakob als Milady de Winter,
  • Eric Rentmeister als Kardinal Richelieu,
  • Filipina Henoch als Constance,
  • Hannes Staffler als Athos,
  • Alexander Brugnara als Porthos,
  • Frank Wöhrmann als Aramis,
  • Navina Heyne als Königin Anna,
  • N. N. als König Ludwig XIII,
  • N. N. als Rochefort,
  • N. N. als Lord Buckingham,
  • Matthias Knaab als Conférencier/James,
  • N. N. als Monsieur Bonacieux,
  • N. N. als d’Artagnans Vater,
  • N. N. als d’Artagnans Mutter
in einer Inszenierung von Roland Hüve unter der Musikalischen Leitung von Axel Goldbeck.

Freilichtbühne Altusried, „3 Musketiere“, Tobias Bieri (d’Artagnan). Foto Andreas Etter


Amstetten
Der Musical Sommer Amstetten zeigt vom 19. Juli bis 12. August 2017 in der Johann-Pölz-Halle „Hair“ von Galt MacDermot (Musik), Gerome Ragni und James Rado (Buch und Liedtexte) mit
  • Oliver Arno als Claude Hooper Bukowski,
  • Drew Sarich als George Berger,
  • Michael Souschek als Neil „Woof“ Donovan,
  • Juneoer Mers als Hud,
  • Jana Stelley als Jeanie,
  • Chayenne Lont als Dionne,
  • Marjan Shaki als Sheila Franklin,
  • Barbara Obermeier als Crissy,
  • N. N. als Steve,
  • Stefan Konrad als Margaret Mead,
  • N. N. als Hubert,
  • Tessa Jill Brockhoff,
  • Rachel Colley,
  • David Eisinger,
  • Christian Funk,
  • Michelle Härle,
  • Lena Leter,
  • Kevin Perry,
  • David Rodrigue-Yanez,
  • Silvio Römer,
  • Livia Wrede,
  • Sherefa Yorks
in einer Inszenierung von Alex Balga.

Musical Sommer Amstetten 2017: Barbara Obermeier, Drew Sarich, Marjan Shaki, Oliver Arno und Jana Stelley. © kommunikationsagentur.sengstschmid/Gerhard Sengstschmid


Apeldoorn
Stage Entertainment zeigt vom 12. bis 17. Juni 2017 im Paleis het Loo in Apeldoorn „Elisabeth in Concert“ mit
  • Pia Douwes als Elisabeth, Keizerin van Oostenrijk, und
  • Stanley Burleson als De Dood.

Arnsberg-Herdringen
Auf der Freilichtbühne Herdringen wird vom 11. bis 13. August 2017 „Heiße Ecke“ von Martin Lingnau (Musik), Heiko Wohlgemuth (Liedtexte) und Thomas Matschoß (Buch) unter der Regie von Patricia Hoffmann wiederaufgenommen.


Augsburg
Das Theater Augsburg zeigt vom 30. Juni bis 29. Juli 2017 Richard O’Brien’s „The Rocky Horror Show“ mit
  • Sebastián Arranz als Erzähler/Dr. Everett Scott,
  • Sebastian Baumgart als Brad Majors,
  • Marlene Hoffmann als Janet Weiss,
  • Andreas Köhler/Randy Diamond als Frank´n´Furter,
  • Andy Kuntz als Riff Raff,
  • Kira Primke als Magenta,
  • Peti van der Velde als Columbia,
  • Tom Dewulf als Rocky Horror,
  • Matthias Kern als Eddie,
in einer Inszenierung von John Dew auf der Freilichtbühne vor der mittelalterlichen Bastion am Roten Tor. Der Vorverkauf startet Ende November 2016.


Baden bei Wien
Vom 28. Juli bis 9. September 2017 wird im Stadttheater der Bühne Baden „Grand Hotel (Menschen im Hotel)“ von Robert Wright, George Forest (Musik und Gesangstexte), Maury Yeston (zusätzliche Musik und Gesangstexte) und Luther Davis (Buch) nach dem Roman von Vicki Baum mit
  • Wolfgang Pampel als Oberst Dr. Otternschlag,
  • Florian Fetterle als Hotelmanager Rohna,
  • N. N. als Concierge Erik,
  • Christof Messner als Rechtsanwalt Zinnowitz/Inspektor
  • N. N. als Theaterimpresario Sandor,
  • Beppo Binder als Company Manager Witt,
  • N. N. als Madame Peepee,
  • Martin Berger als Generaldirektor Hermann Preysing,
  • Bettina Mönch als Frieda „Flämmchen“ Flamm,
  • Hannes Muik als Buchhalter Otto Kringelein,
  • Julian Looman als Baron Felix von Gaigern,
  • Katja Berg als Raffaela Ottano,
  • Sona MacDonald als Primaballerina Elizaveta Grushinskaya,
  • N. N. und N. N. als The Jimmys,
  • Alexander Donesch als Chauffeur/Türsteher,
  • Nicolas Huart,
  • Evita Komp,
  • Rico Salathe,
  • Florine Schnitzel,
  • Lukas Strasser,
  • Nina Tatzber
in einer Inszenierung von Werner Sobotka gezeigt.

Bühne Baden, „Grand Hotel (Menschen im Hotel)“, Sona MacDonald (Elisaweta Gruschinskaja). Foto Lukas Beck

Vom 28. Juli bis 7. September 2018 wird im Stadttheater der Bühne Baden als Österreichische Erstaufführung „Bonnie & Clyde“ von Frank Wildhorn (Musik), Don Black (Liedtexte) und Ivan Menchell (Buch), Deutsch von Holger Hauer mit
  • Dorina Garuci als Bonnie Parker,
  • N. N. als Clyde Chestnut Barrow,
  • Michaela Christl als Blanche Barrow, Clydes Schwägerin,
  • Reinwald Kranner als Marvin Ivan „Buck“ Barrow, Clydes Bruder,
  • N. N. als Cumie Barrow, Clydes Mutter,
  • Franz Josef Koepp als Henry Barrow, Clydes Vater,
  • Artur Ortens als Deputy Sheriff Ted Hinton, Bonnies Jugendfreund,
  • Martin Berger als Priester,
  • Alexander T. T. Mueller als Sheriff Richard A. „Smoot“ Schmid,
  • N. N. als junge Bonnie,
  • N. N. als junger Clyde,
  • N. N. als Emma Parker, Bonnies Mutter,
  • Shlomit Butbul als Gouverneurin Miriam „Ma“ Fergusson,
  • Beppo Binder als Captain Frank Hamer, ein pensionierter Texas Ranger,
  • Florian Resetarits als Bob Alcorn, Scharfschütze
in einer Inszenierung von Leonard Prinsloo gezeigt.


Baden-Baden
Im Festspielhaus Baden-Baden wird vom 29. August bis 3. September 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot gezeigt, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.


Bad Gandersheim
Für die offizielle Spielzeiteröffnung der 59. Gandersheimer Domfestspiele am 9. Juni 2017 will der neue Intendant Achim Lenz an seinen großen Erfolg der Inszenierung „Die Comedian Harmonists“ bei den Gandersheimer Domfestspielen mit „Jetzt oder nie – Die Comedian Harmonists Teil 2“ aus der Feder von Gottfried Greiffenhagen anknüpfen. Das Stück in einer Inszenierung von Sandra Wissmann steht mit
  • Stephan Ullrich als Der alte Harry Frommermann,
  • David Schuler als Asparuch „Ari“ Leschnikoff u. a.,
  • Lucas Baier als Erich Abraham Collin u. a.,
  • N. N. als Roman Cycowski u. a.,
  • Philipp Nowicki als Harry Frommermann u. a.,
  • Dominik Müller als Robert Biberti u. a.,
  • Christian Nolt als Erwin Bootz u. a.
bis zum 30. Juli 2017 auf dem Spielplan.

Als Musical soll vom 23. Juni bis 29. Juli 2017 „Saturday Night Fever“ von den Bee Gees (Musik und Lyrics), Robert Stigwood und Bill Oakes (Buch) nach dem gleichnamigen Film von Nik Cohn und Norman Wexler (Drehbuch) mit
  • Lucas Baier als Tony Manero,
  • Julia Lißel als Stephanie Mangano,
  • Felicitas Heyerick als Annette,
  • Philipp Nowicki als Joey,
  • Denis M. Rudisch als Double J,
  • N. N. als Gus,
  • Stephan Luethy als Bobby C,
  • N. N. als Monty,
  • Jan Kämmerer als Frank Manero,
  • Susanna Panzner als Flo Manero,
  • Marco Luca Castelli als Frank Manero Jr.,
  • Florentine Kühne als als Linda,
  • Maria Moncheva als Maria,
  • David Schuler
in einer Inszenierung von Marc Bollmeyer auf der Festspielbühne zu erleben sein.


Bad Hersfeld
Wie die lokale Presse gemeldet hat, soll unbestätigten Informationen zufolge im Sommer 2017 in der Stiftsruine „Titanic“ von Maury Yeston (Musik, Liedtexte) und Peter Stone (Buch) und als Wiederaufnahme „My Fair Lady“ von Frederick Loewe (Musik) und Alan Jay Lerner (Text) nach dem Schauspiel „Pygmalion“ von George Bernard Shaw in der Inszenierung von Cusch Jung gezeigt werden. Mit der Vorstellung des Spielplans bei der Pressekonferenz am 18. November 2017 wurden die bereits erwähnten Stücke bestätigt.

Vom 30. Juni bis bis 19. Juli 2017 wird in der Stiftsruine „My Fair Lady“ von Frederick Loewe (Musik) und Alan Jay Lerner (Text) nach dem Schauspiel „Pygmalion“ von George Bernard Shaw mit
  • Cusch Jung als Prof. Henry Higgins, ein Sprachwissenschaftler,
  • Sandy Mölling als Eliza Doolittle, ein Blumenmädchen,
  • Ilja Richter als Alfred P. Doolittle, ihr Vater, ein Müllkutscher,
  • Gunther Emmerlich als Oberst Hugh Pickering, Higgins´ Freund und Kollege,
  • Marlon Wehmeier als Freddy Eynsford-Hill, Elizas Verehrer,
  • Jessica Kessler als Mrs. Pearce, Higgins´ Hausdame,
  • Christian Schleinzer als Harry,
  • Hunter Jaques als Jamie, Freunde von Doolittle,
  • Gertraut Jesserer als Mrs. Higgins, Henrys Mutter,
  • Jessica Fendler als Mrs. Eynsford-Hill, Freddys Mutter,
  • Adrian Hochstrasser als Prof. Zoltan Karpathy/Erster Gärtner,
  • Jurriaan Bles als Prinz von Transsylvanien,
  • Tobias Brönner als Lord Boxington/Vierter Gärtner,
  • Marion Zollinger als Lady Boxington,
  • Joana Henrique als Mrs. Hopkins,
  • Stefan Gregor Schmitz als Zweiter Gärtner,
  • Luke Giacomin als Dritter Gärtner,
  • Christopher Hemmans als Wirt,
  • Janet Calvert,
  • Yara Hassan,
  • Robert Johannson,
  • Rachel Marshall,
  • Samantha Turton (Dance Captain)
in der Inszenierung von Cusch Jung wiederaufgenommen.

Vom 14. Juli bis 19. August 2017 wird in der Stiftsruine „Titanic“ von Maury Yeston (Musik, Liedtexte) und Peter Stone (Buch) in der deutschen Fassung von Wolfgang Adenberg in einer Inszenierung von Stefan Huber gezeigt.

Weiterhin wird vom 23. Juni bis 19. August 2017 in der Stiftsruine „Martin Luther – Der Anschlag“ in einer Inszenierung von Dieter Wedel als Uraufführung gezeigt.


Bad Leonfelden
Vom 20. Juli bis 13. August 2017 wird bei den Musicalfestwochen Bad Leonfelden „Hello, Dolly!“ von Jerry Herman (Musik, Gesangstexte) und Michael Stewart (Buch) nach Thornton Wilders Bühnenstück „The Matchmaker“ („Die Heiratsvermittlerin“) in der Deutschen Fassung von Robert Gilbert mit
  • Susanne Kerbl als Dolly Gallagher Levi, Heiratsvermittlerin,
  • Guido Weber als Horace Vandergelder, Inhaber der Futtermittelhandlung in Yonkers, NY,
  • N. N. als Cornelius Hackl, Vandergelders Bürovorstand,
  • N. N. als Barnaby Tucker, Cornelius Hackls Assistent,
  • N. N. als Irene Molloy, eine Hutmacherin mit einem Geschäft in New York City,
  • N. N. als Minnie Fay, ein junges Mädchen, das in Irene Molloys Hutladen arbeitet,
  • N. N. als Ermengarde, die Nichte von Horace Vandergelder,
  • N. N. als Ambrose Kemper, ein junger Künstler, der Ermengarde heiraten möchte,
  • N. N. als Ernestina Money, ein molliges Mädchen, das Dollys Dienste benötigt,
  • N. N. als Rudolf Reisenweber, Oberkellner im Harmonia Gardens Restaurant,
  • N. N. als Mrs. Rose, Gemüsehändlerin,
  • Franz Suhrada
in einer Inszenierung von Peter Pawlik gezeigt.


Bad Vilbel
Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel steht vom 14. Juni bis 4. September 2017 „Sunset Boulevard“ von Andrew Lloyd Webber (Musik), Don Black (Lyrics und Buch), Christopher Hampton (Lyrics und Buch) und Ken Ludwig (Buch) mit
  • April Hailer als Norma Desmond,
  • Robert David Marx als Joe Gillis,
  • Janne Marie Peters als Betty Schaefer,
  • Andrea Pagani als Max von Mayerling,
  • Kai Möller als Cecil B. DeMille,
  • Stefan Reil als Artie Green,
  • Matthias Graf als Sheldrake/Polizeichef,
  • Janice Rudelsberger als Ärztin, Susi,
  • Stefanie Smailes als Astrologin,
  • Thorin Kuhn als John,
  • Marlou Düster,
  • Janina Maria Wilhalm,
  • Rachele Pedrocchi,
  • Eric Vilhelmsson,
  • Janis Masino
in einer Inszenierung von Benedikt Borrmann auf dem Spielpan.

Außerdem wird vom 30. Juni bis 10. September 2017 die 60er Jahre Revue „Summer in the City“ von Christian H. Voss in einer Inszenierung von Christian H. Voss gezeigt.


Basel
Vom 11. bis 16. Juli 2017 zeigt BB Promotion im Musical Theater Basel „Evita“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Libretto), eine Bill Kenwright Produktion in Übereinkunft mit The Really Useful Group Ltd. mit
  • Gian Marco Schiaretti als Che,
  • Emma Hatton als Eva Perón,
  • Kevin Stephen-Jones als Juan Perón,
  • N. N. als Mistress, Peróns Geliebte vor Eva,
  • N. N. als Agustín Magaldi

Berlin
Die Köpenicker Rathaushof Theater GmbH zeigt vom 19. Juli bis 6. August 2017 im Admiralspalast die Wiederaufnahme von „Der Hauptmann von Köpenick – Das Musical“ von Heiko Stang (Musik, Liedtexte, Regie und Bühne) nach der gleichnamigen Tragikomödie von Carl Zuckmayer (Buch) aus dem Jahr 1931.

Mehr! Entertainment zeigt vom 7. bis 20. August 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot im Admiralspalast Berlin, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.

Im TIPI AM KANZLERAMT soll vom 11. August bis 1. Oktober 2017 „Cabaret“ von John Kander (Musik), Fred Ebb (Lyrics) und Joe Masteroff (Buch) in einer Inszenierung von Vincent Paterson aus der BAR JEDER VERNUNFT mit
  • N. N. als Conférencier,
  • Sophie Berner als Sally Bowles, Cabaretsängerin,
  • N. N. als Clifford Bradshaw, Schriftsteller,
  • N. N. als Fräulein Schneider, Pensionswirtin,
  • N. N. als Herr Schultz, Gemüsehändler,
  • N. N. als Fräulein Kost, Pensionsgast,
  • N. N. als Ernst Ludwig, Nazi-Funktionär,
  • N. N. als Max, Boss des „Kit-Kat-Clubs“/Matrose,
  • N. N. als Bobby/Matrose,
  • N. N.,
  • N. N. als „Kit-Kat-Club“-Boys,
  • N. N.,
  • N. N.,
  • N. N.,
  • N. N. und
  • N. N. als „Kit-Kat-Club“-Girls
wiederaufgenommen werden.


Biedenkopf
Die Schlossfestspiele Biedenkopf möchten vom 11. bis 27. August 2017 im Schlosshof Biedenkopf als Uraufführung „Die Hatzfeldt“ von Paul Graham Brown (Musik, Liedtexte) und Birgit Simmler (Buch) mit
  • N. N: als Sophie, Gräfin von Hatzfeldt,
  • N. N: als Ferdinand Lassalle, Student der Philosophie, später Arbeiterführer,
  • N. N: als Paul, Sophies Sohn,
  • N. N: als Wilhelm Rüstow, preußischer Militär,
  • N. N: als Karl Marx, revolutionärer Journalist und Philosoph,
  • N. N: als Lisbeth, Sophies Mündel und Zofe als Kind,
  • N. N: als Joseph, Zeitungsjunge,
  • N. N: als Otto von Bismarck,
  • N. N: als Edmund, Graf von Hatzfeldt,
  • N. N: als Lisbeth als Erwachsene,
  • N. N: als Joseph als Erwachsener,
zeigen. Das Musical handelt von Sophie von Hatzfeldt (* 10. August 1805 in Trachenberg, † 25. Januar 1881 in Wiesbaden), die 1831 ihrer Zwangsehe mit ihrem brutalen und gewalttätigen Vetter Edmund von Hatzfeldt-Wildenburg-Weisweiler zu entkommen versucht und bei ihrer Scheidung von dem späteren Arbeiterführer Ferdinand Lassalle (* 11. April 1825 in Breslau, † 31. August 1864 in Carouge) unterstützt wird.


Bottrop
Das Westfälische Landestheater zeigt vom 27. Juni bis 2. Juli 2017 „Buddy – The Buddy Holly Story“ von Alan Janes in einer Inszenierung von Ralf Ebeling in der BergArena auf der Halde Haniel.


Braunschweig
Das Staatstheater Braunschweig zeigt vom 12. bis 29. August 2017 auf dem Burgplatz „Hairspray“ von Marc Shaiman (Musik, Gesangstexte), Scott Wittman (Gesangstexte), Mark O’Donnell und Thomas Meehan (Buch) nach dem gleichnamigen Film von John Waters aus dem Jahr 1988 mit
  • Beatrice Reece als Tracy Turnblad,
  • Randy Diamond als Edna Turnblad, Tracys Mutter,
  • Mike Garling als Wilbur Turnblad, Tracys Vater,
  • Inga Krischke als Penny Pingleton, Tracys beste Freundin,
  • Matthias Stier als Corny Collins, Gastgeber der Corny-Collins-Show,
  • Gero Wendorff als Link Larkin, jugendlicher Herzensbrecher,
  • Maja Sikora als Amber von Tussle,
  • Carolin Löffler/Milda Tubelytė als Velma von Tussle, Ambers Mutter,
  • Deborah Woodson als Motormouth Maybelle, Gestgeberin des „Negro Days“ in der Corny-Collins-Show,
  • Luther Raphael Simon als Seaweed J. Stubbs, Motormouth Maybelles Sohn,
  • Victoria Müller als Little Inez, Seaweeds jüngere Schwester,
  • Andreas Bißmeier als Mr. Pinky/Mr. Spritzer/Wachmann,
  • Sonja Tieschky als Prudy Pingleton/Gym Teacher/Prison Matron,
  • Tina Ajala,
  • Angelina Biermann,
  • Josiah Bruce,
  • Anneka Dacres,
  • Terja Diava,
  • Michèle Fichtner,
  • Kay Heijnen,
  • Maike Jacobs,
  • Nokubonga Precious Khuzwayo,
  • Gabriel Pitoni,
  • Aciel Martinez Pol,
  • Liam Michael Scullion,
  • Lysanne van der Sijs,
  • Sven Soares,
  • Alexander Ziebart
in einer Inszenierung von Sebastian Welker.


Bremen
Mehr! Entertainment zeigt vom 5. bis 10. September 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot im Musical Theater Bremen, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.


Castrop-Rauxel
Das Westfälische Landestheater zeigt vom 9. bis 11. Juni 2017 im Parkbad Süd die Cover-Show „Beat-Club“ von Tankred Schleinschock.


Chemnitz
Die Theater Chemnitz zeigen ab 24. Juni 2017 auf dem Theaterplatz „My fair Lady“ von Frederick Loewe (Musik) und Alan Jay Lerner (Text) nach dem Schauspiel „Pygmalion“ von George Bernard Shaw mit
  • Matthias Winter als Prof. Henry Higgins, ein Sprachwissenschaftler,
  • Katharina Boschmann/Franziska Krötenheerdt als Eliza Doolittle, ein Blumenmädchen,
  • N. N. als Alfred P. Doolittle, ihr Vater, ein Müllkutscher,
  • Andreas Kindschuh als Oberst Hugh Pickering, Higgins´ Freund und Kollege,
  • Hubert Walawski als Freddy Eynsford-Hill, Elizas Verehrer,
  • Sylvia Schramm-Heilfort als Mrs. Pearce, Higgins´ Hausdame,
  • André Riemer als Harry,
  • Thomas Mäthger als Jamie, Freunde von Doolittle,
  • Dorit Gäbler als Mrs. Higgins, Henrys Mutter,
  • N. N. als Mrs. Eynsford-Hill, Freddys Mutter,
  • N. N. als Prof. Zoltan Karpathy,
  • N. N. als Prinz von Transsylvanien,
  • Jürgen Mutze als Lord Boxington,
  • Monika Straube als Lady Boxington,
  • N. N. als Mrs. Hopkins
in einer Inszenierung von Erik Petersen.


Coesfeld
Die Freilichtbühne Coesfeld zeigt vom 27. Mai bis 2. September 2017 „Im weißen Rößl“ von Ralph Benatzky (Musik), Hans Müller-Einigen, Erik Charell (Libretto) und Robert Gilbert (Liedtexte) mit
  • Heike Hansen als Wirtin Josepha Vogelhuber,
  • Jörg Middendorf als Zahlkellner Leopold Brandmeyer,
  • Christoph Meerkamp als Rechtsanwalt Dr. Otto Siedler,
  • Sascha Kappel als Wilhelm Giesecke, Berliner Fabrikant,
  • Lisa Schmohl als Ottilie, seine Tochter,
  • Denys Kappel als Sigismund Sülzheimer, Sohn des Konkurrenten Gieseckes,
  • Thomas Renners als Prof. Dr. Hinzelmann, Urlauber,
  • Debbie Rave als Klärchen, seine Tochter,
  • Andrea Stog als Oberförsterin Waltraud Vogel,
  • Christoph Krappe als Kaiser Franz Joseph I.,
  • Phillip Brockhoff als Piccolo,
  • Annette Demmer als Reiseführerin/Kapitänin,
  • Susanne Zühlke als Kathi, Briefträgerin
in einer Inszenierung von Harald Kratochwil.

Als Familienmusical soll ab 10. Juni 2017 „Peter Pan“ von Konstantin Wecker (Musik, Songtexte), Christian Berg und Melanie Herzig (Buch) in einer Inszenierung von Folkwang-Alumnus Klaus Michalski gezeigt werden.


Dinkelsbühl
Das Landestheater Dinkelsbühl zeigt vom 30. Mai bis 6. August 2017 auf der überdachten Freilichtbühne im Garten am Wehrgang die Schlagerrevue „Petticoat und Minirock“ von Hilke Bultmann und Klaus-Peter Nigey.


Duisburg
Das Theater am Marientor zeigt vom 12. bis 17. September 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.


Düsseldorf
Vom 18. bis 23. Juli 2017 zeigt BB Promotion in der Deutschen Oper am Rhein „Evita“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Libretto), eine Bill Kenwright Produktion in Übereinkunft mit The Really Useful Group Ltd. mit
  • Gian Marco Schiaretti als Che,
  • Emma Hatton als Eva Perón,
  • Kevin Stephen-Jones als Juan Perón,
  • N. N. als Mistress, Peróns Geliebte vor Eva,
  • N. N. als Agustín Magaldi

Eisenach
Das Landestheater Eisenach nimmt vom 5. Mai bis 30. Juli 2017 „LUTHER! Rebell wider Willen“ von Erich Adalbert Radke (Musik) und Tatjana Rese (Libretto) mit
  • Matthias Jahrmärker als Martin Luther,
  • Stefan Poslovski als Der Teufel als Bergmönch/Tetzel/Polizeihäscher/Nonne,
  • Tomasz Dziecielski als Schriftgießer Stephan,
  • Jannike Schubert als Heilige Anna, Schutzpatronin der Bergleute/Nonne Theresa/Katharina von Bora, die Ehefrau des Reformators,
  • Alexander di Capri als Lucas Cranach,
  • Michael Brieske als Hans Luder, Martins Vater,
  • Yorck Hoßfeld als Generalvikar Johann von Staupitz, Luthers Beichtvater,
  • Alexander Kerbst als Jahnn Zacke/Mönch im Augustinerorden,
  • Gregor Nöllen als Bettelmönch,
  • Roman Kimmich und
  • Jens-Uwe Richter als Mönche im Augustinerorden
in der Inszenierung von Tatjana Rese wieder auf.


Ettlingen
Bei den Schlossfestspielen Ettlingen soll in der Festspielsaison 2017 vom 22. Juni bis zum 12. August 2017 Richard O´Brian´s „The Rocky Horror Show“ mit
  • Thomas Wißmann als Erzähler,
  • Gerrit Hericks als Brad Majors,
  • Feline Zimmermann als Janet Weiss,
  • Marc Lamberty als Frank´n´Furter,
  • Adrian Kroneberger als Riff Raff,
  • Natalya Bogdanis als Magenta/Platzanweiserin,
  • Eva Klosowski als Columbia,
  • Philipp Dürnberger als Rocky Horror,
  • Andreas Krüger als Eddie/Dr. Everett Scott,
  • Denis Edelmann als Rocky Horror/Eddie,
  • Patrick Nitschke als Cover Frank´n´Furter
  • Magdalene Orzol (Dance Captain),
  • Jasmin Reif als Cover Columbia,
  • Tobias Rusnak als Cover Riff Raff,
  • Henriette Schreiner als Cover Janet Weiss,
  • Marc Trojan als Cover Brad Majors,
  • Daniela Tweesmann als Cover Magenta
gezeigt werden.


Feuchtwangen
Die Kreuzgangspiele Feuchtwangen zeigen vom 8. Juni bis 12. August 2017 „Kiss me, Kate“ von Cole Porter (Musik, Liedtexte), Samuel und Bella Spewack (Buch) in Anlehnung an William Shakespeares „The Taming of the Shrew“ („Der Widerspenstigen Zähmung“) mit
  • Achim Conrad als Fred Graham/Petruchio,
  • Judith Peres als Lilli Vanessi/Katharina Minola,
  • Liza Simmerlein als Lois Lane/Bianca,
  • Konstantin Krisch als Bill Calhoun/Lucentio,
  • Wolfgang Beigel als Harry Trevor/Baptista Minola,
  • Peter Tabatt als Ralph, Inspizient,
  • Atischeh Hannah Braun als Hattie, Lilli Vanessis Garderobiere,
  • Riccardo Haerri als Paul, Fred Grahams Garderobier,
  • Gerd Lukas Storzer als Erster Ganove,
  • Lennart Matthiesen als Zweiter Ganove,
  • Frank Jordan als General Harrison Howell,
  • Ulrich Westermann als Gremio, erster Freier,
  • Johann Anzenberger als Hortensio, zweiter Freier,
  • Sina Schulz,
  • Lisa Ahorn,
  • Barbara Macheiner,
  • Luciana Cau,
  • Daniel Asofiei,
  • Peter Neutzling
in einer Inszenierung von Johannes Kaetzler.


Fulda
Im Rahmen des Musical Sommers Fulda möchte die spotlight Musicalproduktion GmbH vom 14. Juni bis 27. August 2017 im Schlosstheater erneut „Der Medicus – Das Musical“ von Dennis Martin (Musik, Text), Marian Lux (zusätzliche Musik) sowie Christoph Jilo und Wolfgang Adenberg (zusätzliche Texte) auf der Basis des gleichnamigen Weltbestsellers von Noah Gordon in einer Inszenierung von Holger Hauer zeigen.


Füssen
Vom 28. Juni bis 20. August 2017 wollen Janet Marie Chvatal und Marc Gremm ihr neues Musical „Der Schwanenprinz – Lebe Deinen Traum“ von Nic Raine (Musik) an Bord der MS „Füssen“ auf dem Forggensee wiederaufnehmen.

Vom 3. bis 27. August 2017 soll im Festspielhaus Füssen „Ludwig² – Das Musical“ von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine (Musik) sowie Rolf Rettberg (Text) mit
  • Matthias Stockinger als König Ludwig II,
  • Jan Ammann als König Ludwig II,
  • Alexander Kerbst als Dr. Gudden,
  • Anna Christiana Hofbauer als Kaiserin Elisabeth von Österreich
  • Oedo Kuipers als Graf Dürckheim, König Ludwig II,
  • Kevin Tarte als Schattenmann,
  • N. N. als Sybille Meilhaus,
  • Julian Wejwar als Prinz Otto, Ludwigs Bruder,
  • N. N. als Lutz,
  • Harald Tauber als Graf Rettenberg,
  • William Cohn als Waffenhändler Kasper/Soldatenmonolog,
  • Stefanie Kock als Marie von Preussen,
  • Marina Krauser als Ludovica,
  • Jens Rainer Kalkmann als Max von Bayern/Vanderpool,
  • Oliver Frischknecht als Max von Bayern/Vanderpool,
  • Dorothea Baumann als Sophie von Bayern, Kaiserin Elisabeth von Österreich,
  • Pablo Bottinelli Erfinder/Graf Holnstein
in einer Inszenierung von Benjamin Sahler wiederaufgenommen werden.


Frankfurt am Main
Die Alte Oper Frankfurt am Main zeigt vom 23. bis 27. August 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.


Georgsmarienhütte
Auf der Waldbühne Kloster Oesede soll im Sommer 2017 „Natürlich Blond – Das Musical“ von Laurence O´Keefe, Nell Benjamin (Musik, Gesangstexte) und Heather Hach (Buch) nach dem gleichnamigen Roman von Amanda Brown und der Hollywood Komödie „LEGALLY blonde“ (2001) mit Reese Witherspoon in einer Inszenierung von Klaus Michalski gezeigt werden.


Hallenberg
Die Freilichtbühne Hallenberg zeigt vom 11. Juni bis 3. September 2017 „Sugar – Manche mögen“s heiß“ von Jule Steyne (Musik), Bob Merrill (Lyrics) und Peter Stone (Buch) in einer Inszenierung von Peter Hohenecker nach der Filmkomödie „Some Like It Hot“ von Billy Wilder mit Marilyn Monroe (Sugar „Kane“ Kowalczyk), Tony Curtis (Joe/Josephine) und Jack Lemmon (Jerry/Daphne).


Hamburg
Im Theater am Großmarkt wird vom 28. Juni bis 23. Juli 2017 „Billy Elliot – The Musical“ von Elton John (Musik) und Lee Hall (Buch und Liedtexte) nach dem gleichnamigen Universal Pictures/Studio Canal Film (2000) in der Produktion von Universal Stage Productions, Working Title Films und Old Vic Productions in der englischsprachigen Originalversion gezeigt.


Hamm
Die Westfälische Freilichtspiele e. V. Waldbühne Heessen zeigt vom 10. Juni bis 9. September 2017 „Hello Dolly“ von Jerry Herman und Michael Stewart nach Thornton Wilders Bühnenstück „The Matchmaker“ („Die Heiratsvermittlerin“) in einer Inszenierung von Sebastian Mester.


Hanau
Intendant Frank-Lorenz Engel möchte bei den „Brüder Grimm Festspielen“ in der 33. Spielzeit vom 12. Mai bis 28. Juli 2017 als Uraufführung „Vom Fischer und seiner Frau – Das Musical“ von Marc Schubring (Musik) und Kevin Schroeder (Buch, Liedtexte) mit
  • Ron Holzschuh als Fischer Munk,
  • Anna Montanaro als Ilsebill, seine Frau,
  • Janko Danailow als sprechender, verwunschener Butt Stig,
  • Anna Thorén als Asta von Rangholt,
  • Ben Zimmermann als Ole von Rangholt,
  • Sophia Euskirchen als Meeresgöttin Rân,
  • Oliver Morschel als Pinn,
  • Jessica Rühle als Meta,
  • Saskia Allers,
  • Fabian Böhle,
  • Mirjam Wolf
in einer Inszenierung von Holger Hauer zeigen.


Hannover
Vom 27. Juni bis 9. Juli 2017 zeigt BB Promotion an der Staatsoper „Evita“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Libretto), eine Bill Kenwright Produktion in Übereinkunft mit The Really Useful Group Ltd. mit
  • Gian Marco Schiaretti als Che,
  • Emma Hatton als Eva Perón,
  • Kevin Stephen-Jones als Juan Perón,
  • N. N. als Mistress, Peróns Geliebte vor Eva,
  • N. N. als Agustín Magaldi

Heidelberg
Die Heidelberger Schlossfestspiele möchten vom 6. bis 28. Juli 2017 „Kiss Me, Kate“ von Cole Porter (Musik, Liedtexte), Samuel und Bella Spewack (Buch) mit
  • Joachim Goltz als Fred Graham/Petruchio,
  • Claudia Renner als Lilli Vanessi/Katharina Minola,
  • Juliane Schwabe als Lois Lane/Bianca,
  • Luigi Scarano als Bill Calhoun/Lucentio,
  • David Otto als Harry Trevor/Baptista Minola,
  • Nikolas Weber als Ralph, Inspizient,
  • Manuela Sonntag als Hattie, Lillis Garderobiere,
  • Philipp Stelz als Paul, Freds Garderobier,
  • Steffen Scheumann als Erster Ganove,
  • Steffen Gangloff als Zweiter Ganove,
  • Ks. Winfrid Mikus als General Harrison Howell,
  • Lukas Haiser als Gremio, erster Freier,
  • Andres Esteban als Hortensio, zweiter Freier,
  • Perkeo Thomas Barth als Pförtner
in der Inszenierung von Holger Schultze wiederaufnehmen.


Ingolstadt
Das Stadttheater Ingolstadt zeigt ab 23. Juni 2017 auf der Freilichtbühne im Turm Baur das Drama „Amadeus“ von Peter Shaffer in einer Inszenierung von Ingmar Otto.


Jagsthausen
Die Burgfestspiele Jagsthausen zeigen in ihrer 68. Spielzeit auf der Götzenburg vom 1. Juni bis 26. August 2017 „Catch me if you can“ von Marc Shaiman (Musik, Gesangstexte), Scott Wittman (Gesangstexte) und Terrence McNally (Buch) nach dem gleichnamigen DreamWorks Spielfilm (2002) von Steven Spielberg mit
  • Philipp Moschitz als Frank Abagnale, Jr.,
  • Ilja Richter als Carl Hanratty,
  • Walter Plathe als Frank Abagnale, Sr., Franks Vater,
  • Lillemor Spitzer als als Paula Abagnale, Franks Mutter,
  • Carina Böhmer als Brenda Strong,
  • N. N. als Carol Strong, Brendas Mutter,
  • Olaf Paschner als Roger Strong, Brendas Vater,
  • Philip Spreen als Agent I,
  • Alexandra Kurzeja,
  • Nadja Wünsche,
  • Alexander Plein,
  • Philipp Phung,
  • Fides Groot Landeweer,
  • Jacqueline Smit
Vom 7. Juli bis 25. August 2017 wird außerdem „Backbeat − Die Beatles in Hamburg“ von Iain Softley und Stephen Jeffreys dem gleichnamigen Universal Spielfilm von Iain Softley (1994) gezeigt.


Klingenberg am Main
In der Naturkulisse der Clingenburg möchte Intendant Marcel Krohn vom 14. Juni bis 6. August 2017 bei den Clingenburg Festspielen „Cabaret“ von John Kander (Musik), Fred Ebb (Lyrics) und Joe Masteroff (Buch) mit
  • Werner Wulz als Conférencier,
  • Mariyama Ebel als Sally Bowles, Cabaretsängerin,
  • Fabian Bäcker als Clifford Bradshaw, Schriftsteller,
  • Franziska Krumwiede als Fräulein Schneider, Pensionswirtin,
  • Claus Wilcke als Herr Schultz, Gemüsehändler,
  • Ramona Schmid als Fräulein Kost, Pensionsgast,
  • Maik Eckhardt als Ernst Ludwig, Nazi-Funktionär,
  • Antonio Kosztics als Max, Boss des „Kit-Kat-Clubs“,
  • Susanne Anders,
  • Sandra Leitner,
  • Franziska Lißmeier und
  • Nadja Görts als „Kit-Kat-Club“-Girls,
  • Larius Phoulivong als Gast
spielen.


Koblenz
Ab 18. August 2018 zeigt das Theater Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein „Chess“ von Benny Andersson (Musik), Björn Ulvaeus (Musik, Lyrics) und Tim Rice (Lyrics, Buch) in der 2014 aktualisierten deutschen Übersetzung von Kevin Schröder in einer Inszenierung von Markus Dietze.


Leinfelden-Echterdingen
Im Theater unter den Kuppeln soll vom 10. Juni bis 12. August 2017 „The Pirate Queen“ von Claude-Michel Schönberg (Musik, Liedtexte), Alain Boublil (Buch, Liedtexte), John Dempsey (Liedtexte) und Richard Maltby, Jr. (Buch, Liedtexte) in einer Inszenierug von Michael Hartusch gezeigt werden.


Linz
Das Landestheater Linz zeigt vom 2. bis 20. August 2017 die deutschsprachige Produktion des Budapester Operetten- und Musicaltheaters „Disney´s Die Schöne und das Biest“ von Alan Menken (Musik), Howard Ashman, Tim Rice (Liedtexte) und Linda Woolverton (Buch) in einer Inszenierung von György Böhm.


Magdeburg
Das Theater Magdeburg wird vom 16. Juni bis 9. Juli 2017 beim DomplatzOpenAir die „West Side Story“ von Leonard Bernstein (Musik), Stephen Sondheim (Gesangstexte) und Arthur Laurents (Buch) in der deutschen Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald mit
  • Anton Zetterholm als Tony,
  • Iréna Flury/Sybille Lambrich als Maria,
  • Andrea Sanchez del Solar als Anita,
  • Markus Schneider als Riff,
  • Dennis Weißert als Action, Cover Riff,
  • Robin Koger als A-Rab,
  • Jan Rogler als Baby John,
  • N. N. als Snow Boy,
  • Peter Diebschlag als Big Deal,
  • Daniel Ojeda als Diesel,
  • Yael Shervashidze als Gee-Tar,
  • Pawel Stanislawow als Mouthpiece,
  • Daniel Smith als Tiger,
  • Leander Rebholz als Jet Boy,
  • Christina Salamon Lama als Graziella,
  • Eva Zamostny als Velma,
  • Sophie Allnatt als Minnie,
  • Audrey Becker als Clarice,
  • Jane Reynolds als Pauline,
  • Vera Weichel als Anybodys,
  • Sascha Luder als Bernardo,
  • Benjamin Cox als Chino,
  • Alejandro Muñoz Castillo als Pepe,
  • Yong Hoon Cho als Indio,
  • Raúl Pita Caballero als Luis,
  • Adam Reist als Anxious,
  • Elio Clavel als Nibbles,
  • Pavel Kuzmin als Juano,
  • Adrián Román Ventura als Toro,
  • Liam White als Moose,
  • Andreas Loos als Shark Boy,
  • Nedime Ince als Rosalia,
  • Lara de Toscano als Consuela,
  • Jenny Stark/Uta Zierenberg als Teresita,
  • Bo Mi Lee als Francisca,
  • Ilka Hesse als Estella,
  • Katrin Haase als Margarita,
  • Meryem-Josephine Cil,
  • Tatiana de Sousa,
  • Amanda Mata,
  • Antanina Maksimovich als Shark Girls,
  • Leah Allen als Swing Jet Girls/Shark Girls, Dance Captain,
  • Peter Wittig als Doc,
  • N. N. als Lt. Schrank,
  • N. N. als Officer Krupke,
  • N. N. als Glad Hand
in einer Inszenierung von Gil Mehmert zeigen.

Vom 15. Juni bis 8. Juli 2018 wird beim beim DomplatzOpenAir „Jesus Christ Superstar“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Gesangstexte) in der deutschen Fassung von Anja Hauptmann in einer Inszenierung von Sebastian Ritschel gezeigt.


Mayen
Die Burgfestspiele Mayen zeigen vom 24. Juni bis 25. August 2017 auf der Bühne im Burghof „Der kleine Horrorladen“ von Alan Menken und Howard Ashmanin mit
  • Tino Leo als Seymour Krelborn,
  • Marie Anjes Lumpp als Audrey,
  • Mario Gremlich als Mr. Mushnik, Blumenladenbesitzer,
  • Jan Rekeszus als Orin Scrivello, Zahnarzt,
  • Birger Frehse als Audrey II, die Pflanze,
  • Björn Christian Küpper als Puppenspieler Audrey II,
  • Hanna Mall als Chiffon,
  • Dominika Szymanska als Chrystal,
  • Rahel Johanna Jankowski als Ronnette, Soulgirls
einer Inszenierung von Daniel Ris.


Meppen
Die Emsländische Freilichtbühne im Esterfelder Forst möchte im Sommer 2017 „Flashdance“ nach dem gleichnamigen Paramount Pictures Film von Adrian Lyne mit Jennifer Beals und Michael Nouri und im Sommer 2018 „The Addams Family“ von Andrew Lippa (Musik und Songtexte), Marshall Brickman und Rick Elice (Buch) spielen.


Merzig
Die Musik & Theater Saar GmbH zeigt vom 16. August bis 3. September 2017 im Zeltpalast Merzig „Monty Python´s Spamalot“ nach dem Kultfilm „Die Ritter der Kokosnuss“ mit
  • Uwe Kröger als König Artus,
  • Pia Douwes/Franziska Becker als Fee aus dem See,
  • Marc Seitz als Sir Robin, Herberts Wache,
  • Kurosch Abbasi als Sir Lancelot, Französischer Spötter, Schwarzer Ritter, Tim der Zauberer,
  • Armin Kahl als Sir Dennis Galahad, Herberts Vater, Ritterfürst von „Nie“,
  • André Haedicke als Historiker, Noch-Nicht-Toter Fred, Französische Wache, Fahrender Sänger, Prinz Herbert, Bruder Maynard,
  • Henriette Schreiner,
  • Janina Moser,
  • Philipp Andreas Sievers,
  • Alexander Leder,
  • Nico Schweers
in einer Inszenierung von Andreas Gergen.


München
Das Deutsche Theater München zeigt vom 18. Juli bis 6. August 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot, eine Produktion von David Ian Productions in Zusammenarbeit mit Michael Watt.


Neunkirchen
Das Musical Projekt Neunkirchen zeigt vom 11. bis 20. August 2017 in der Neuen Gebläsehalle „The Producers“ von Mel Brooks (Musik, Liedtexte, Buch) und Thomas Meehan (Buch) in der deutschen Bearbeitung von Nina Schneider nach dem gleichnamigen Spielfilm von Mel Brooks (1968).


Röttingen
Die Frankenfestspiele Röttingen zeigen vom 22. Juni bis 13. August 2017 im Hof der Burg Brattenstein „Die Dreigroschenoper“ von Kurt Weill (Musik) und Bertolt Brecht unter der Musikalischen Leitung von Walter Lochmann mit
  • Max Gertsch als Macheath, genannt Mackie Messer,
  • Jeff Zach als Jonathan Jeremiah Peachum,
  • Susanne Szell als Celia Peachum, seine Frau,
  • Andrea Frohn als Polly Peachum, seine Tochter,
  • Mirko Böttcher als „Tiger“ Brown, oberster Polizeichef von London,
  • Frederike Faust als Lucy, seine Tochter,
  • N. N. als Spelunken-Jenny,
  • Ernst Matthias Friedrich als Filch,
  • N. N. als Smith, Konstabler,
  • N. N. als Pastor Kimball
in einer Inszenierung von Donald Berkenhoff.

Weiterhin wird vom 29. Juni bis 10. August 2017 „My Fair Lady“ von Frederick Loewe (Musik) und Alan Jay Lerner (Text) nach dem Schauspiel „Pygmalion“ von George Bernard Shaw unter der Musikalischen Leitung von Walter Lochmann mit
  • Pavel Fieber als Prof. Henry Higgins, ein Sprachwissenschaftler,
  • Antje Rietz als Eliza Doolittle, ein Blumenmädchen,
  • Martin Muliar als Alfred P. Doolittle, ihr Vater, ein Müllkutscher,
  • Hansjörg Hack als Oberst Hugh Pickering, Higgins´ Freund und Kollege,
  • Péter Polgár als Freddy Eynsford-Hill, Elizas Verehrer,
  • Katrin Wunderlich als Mrs. Pearce, Higgins´ Hausdame,
  • N. N. als Harry,
  • N. N. als Jamie, Freunde von Doolittle,
  • Kathrin Becker als Mrs. Higgins, Henrys Mutter,
  • N. N. als Mrs. Eynsford-Hill, Freddys Mutter,
  • N. N. als Prof. Zoltan Karpathy,
  • N. N. als Prinz von Transsylvanien,
  • N. N. als Lord Boxington,
  • N. N. als Lady Boxington,
  • N. N. als Mrs. Hopkins
in einer Inszenierung von Knut Weber gezeigt.


Schwäbisch Hall
Auf der großen Treppe vor dem Dom möchte der neue Intendant der Freilichtspiele Schwäbisch Hall Christian Doll im Sommer 2017 „Maria, ihm schmeckt´s nicht“ von Heiko Lippmann (Musik), Christian Doll (Liedtexte) und Max Merker (Dialoge) mit
  • Manuel Mairhofer Nikolaj Alexander Brucker als Jan,
  • Jeannine Michèle Wacker als Sara, Jans Verlobte,
  • Anton Rattinger als Antonio Marcipane, Saras Vater,
  • Kerstin Marie Mäkelburg als Ursula, Saras Mutter,
  • Christine Dorner als Nonna (Chiara),
  • Anja Gutgesell als Maria (Giulietta)/Kollegin,
  • Guido Kleineidam als Egidio, Saras Onkel und Barbesitzer/Herr Schulze,
  • Nikolas Gerdell als Daniele,
  • Tina Haas als Pamela/Kollegin,
  • Gerd Achilles als Marco,
  • Gerald Michel als Matteo/Gast
  • Vasilios Manis als Paolo/junger Antonio/Kellner,
  • Theresa Weber als junge Ursula/Barbara, eine Cousine von Sara
  • Laila Richter als Giulia
aufführen.


Schwerin
Bei den Schlossfestspielen Schwerin zeigt das Mecklenburgische Staatstheater vom 30. Juni bis 6. August 2017 die „West Side Story“ von Leonard Bernstein (Musik), Stephen Sondheim (Gesangstexte) und Arthur Laurents (Buch) in einer Inszenierung von Simon Eichenberger.


Staatz
Die Felsenbühne Staatz zeigt nach 13 Jahren vom 21. Juli bis 12. August 2017 nochmals „Jesus Christ Superstar“ von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice in der deutschen Fassung von Anja Hauptmann mit
  • Tim Al-Windawe als Judas Ischariot,
  • Philipp Dietrich als Jesus von Nazareth,
  • Regina Mallinger als Maria Magdalena,
  • Niklas-Sven Kerck als Kaiphas,
  • Philipp Fichtner als Annas,
  • Daniel Eckert als Simon Zelot,
  • N. N., N. N. und N. N. als 3 Priester,
  • Werner Auer als Pontius Pilatus,
  • Michael Postmann als Petrus,
  • N. N. als Mädchen am Feuer,
  • N. N. als Soldat,
  • N. N. als Alter Mann,
  • Lawrence Karla als Herodes,
  • Anna Burger, Masengu Kanyinda und Steffi Regner als Soulgirls,
  • Alexandra-Yoana Alexandrova,
  • Alexander Doevendans,
  • Diego Federico,
  • Raphael Groß,
  • Daniel Hauser,
  • Niklas-Sven Kerck,
  • Regina Lampl,
  • Petra Niedermayer,
  • Michael Postmann,
  • Alexander Rapp,
  • Korbinian Reile,
  • Stefanie Rieger,
  • Cassandra Schütt,
  • Anja Štruc,
  • Stefan Ulreich,
  • Kevin Gordon Valentine,
  • Tom Wagenhammer
in einer Neuinszenierung von Intendant Werner Auer.

Felsenbühne Staatz, „Jesus Christ Superstar“, Philipp Dietrich (Jesus von Nazareth). Foto Martin Hesz


Steyr
Das Musikfestival Steyr zeigt vom 27. Juli bis 12. August 2017 im Schlossgraben von Schloss Lamberg die „West Side Story“ von Leonard Bernstein (Musik), Stephen Sondheim (Gesangstexte) und Arthur Laurents (Buch) in der deutschen Fassung von Marcel Prawy mit
  • David Sitka als Tony,
  • Juliette Khalil als Maria,
  • Martina Dorak als Anita,
  • Jakob Semotan als Riff,
  • N. N. als Action,
  • Bernhard Viktorin als A-Rab,
  • N. N. als Baby John,
  • N. N. als Snow Boy,
  • N. N. als Big Deal,
  • N. N. als Diesel,
  • N. N. als Gee-Tar,
  • N. N. als Mouthpiece,
  • N. N. als Tiger,
  • N. N. als Graziella,
  • N. N. als Velma,
  • N. N. als Minnie,
  • N. N. als Clarice,
  • N. N. als Pauline,
  • N. N. als Anybodys,
  • N. N. als Bernardo,
  • N. N. als Chino,
  • N. N. als Pepe,
  • N. N. als Indio,
  • N. N. als Luis,
  • N. N. als Anxious,
  • N. N. als Nibbles,
  • N. N. als Juano,
  • N. N. als Toro,
  • N. N. als Moose,
  • N. N. als Rosalia,
  • N. N. als Consuela,
  • N. N. als Teresita,
  • N. N. als Francisca,
  • N. N. als Estella,
  • N. N. als Margarita,
  • Josef Luftensteiner als Doc,
  • N. N. als Lt. Schrank,
  • Ewald Reiter als Officer Krupke,
  • N. N. als Glad Hand
in einer Inszenierung von Susanne Sommer.


Tecklenburg
Die FreilichtSpiele Tecklenburg zeigen vom 17. Juni bis 27. August 2017 „Shrek – Das Musical“ von Jeanine Tesori (Musik) und David Lindsay-Abaire (Liedtexte und Buch) in der deutschen Fassung von Kevin Schroeder und Heiko Wohlgemuth mit
  • Tetje Mierendorf als Shrek,
  • Roberta Valentini als Fiona,
  • Dominik Hees als Esel,
  • Thomas Hohler als Lord Farquaad,
  • Nicolai Schwab als Pinocchio,
  • Dörte Niedermeier als Rotkäppchen & Lebkuchenmännchen,
  • Mathias Meffert als Wolf,
  • Jennifer Kohl als Drache,
  • Kim David Hammann als Hänsel,
  • Céline Vogt als Gretel/Teen Fiona,
  • Juliane Bischoff als Böse Hexe/Blinde Maus,
  • Christian Fröhlich als Struwelpeter/Rattenfänger,
  • Anne Welte als Frau Holle,
  • Daniel Meßmann als Gestiefelter Kater,
  • Fin Holzwart als Peter Pan,
  • Sophie Blümel als Tinker Bell,
  • Luciano Mercoli als Papa Oger/Drachenkopf,
  • Alexandra Hoffmann als Mama Oger/Schwein,
  • Zoltan Fekete als König Harold/Drachenkopf,
  • Joyce Diedrich als Königin Lillian/Aschenbrödel,
  • Michael Thurner als Prinz,
  • Esther Lach als Max,
  • Andrew Hill als Moritz,
  • Johan Berg als Frosch,
  • Guido Breidenbach als Anführer der Wache,
  • Jan Altenbockum als Hauptmann der Wache,
  • N. N. als Die kleine Fiona,
  • N. N. als Der kleine Shrek
Regie führt Ulrich Wiggers.

Als zweites Musical steht ab 21. Juli bis 9. September 2017 „Rebecca“ von Sylvester Levay (Musik) und Michael Kunze (Text) nach dem gleichnamigen Roman von Daphne du Maurie mit
  • Milica Jovanović als Ich,
  • Jan Ammann als Maxim de Winter,
  • Pia Douwes als Mrs. Danvers,
  • Dominik Hees als Jack Favell,
  • Thomas Hohler als Frank Crawley,
  • Anne Welte als Mrs. van Hopper,
  • Roberta Valentini als Beatrice,
  • Christian Schöne N. N. als Ben,
  • N. N. als Giles, Beatrices Ehemann,
  • N. N. als Frith, Butler auf Manderlay und
  • N. N. als Robert, Diener auf Manderlay
in einer Inszenierung von Andreas Gergen auf dem Spielplan.

Zur traditionellen Pfingstgala „Musical meets Pop“ am Pfingstmontag, 5. Juni 2017 werden
  • Jan Ammann,
  • Pia Douwes,
  • Dominik Hees,
  • Milica Jovanović,
  • Sascha Th. G. Krebs,
  • Patricia Meeden,
  • Tetje Mierendorf sowie
  • die „Musical Gentlemen“ Kasper Holmboe,
  • Nico Müller,
  • Karim Khawatmi und
  • Stefan Tolnai
als Solisten erwartet.


Thun
Die Thuner Seespiele zeigen vom 12. Juli bis 26. August 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot mit
  • Kevin Reichmann als Admetus,
  • Cedric Lee Bradley als Alonzo,
  • Frank Logemann als Alt Deuteronimus,
  • Yngve Gasoy-Romdal als Asparagus, genannt Gus (Growltiger),
  • Carl Richardson als Bill Bailey,
  • Olivia-Kate Ward als Bombalurina,
  • N. N. als Bustopher Jones,
  • John Baldoz als Carbuckety,
  • Nini Stadlmann als Cassandra,
  • Damian Czarnecki als Coricopat,
  • Nina Weiß als Demeter,
  • Emma Kumlien als Elektra,
  • Monique Smith-McDowell als Etcetera,
  • N. N. als Exotica,
  • Kerstin Ibald als Grizabella,
  • N. N. als Griddlebone,
  • Amaya Keller als Ishtar,
  • Diana Böge Mercoli als Jellylorum/Jenny Fleckenreich,
  • Anastasia Bertinshaw als Jemima,
  • Marta di Giulio als Luna,
  • Andreas Langsch als Maccavity,
  • David Pereira als Mr. Mistoffelees,
  • Andrew Chadwick als Mungojerrie,
  • Philipp Hägeli als Munkustrap,
  • Kai Braithwaite als Pouncival,
  • N. N. als Quaxo,
  • Chadi Yakoub als Rum Tum Tugger,
  • Tanja Schön als Rumpleteazer,
  • Danielle Delys als Sillabub,
  • Iva Giacomozzi als Skimbleshanks,
  • Vicki Douglas als Tantomile,
  • N. N. als Tumblebrutus,
  • Nigel Watson als Victor,
  • Christina Zauner als Victoria
in einer Inszenierung von Kim Duddy.

Nach der Uraufführung im Frühjahr 2018 am Theater St. Gallen soll das Musical „Matterhorn“ von Albert Hammond (Musik) und Michael Kunze (Buch und Liedtexte) im Sommer 2018 auf der Open-Air-Bühne der Thuner Seespiele zu erleben sein.


Walenstadt

„Saturday Night Fever“, © TSW Musical AG

Auf der Walensee-Bühne wird vom 19. Juli bis 26. August 2017 „Saturday Night Fever“ von den Bee Gees (Musik und Lyrics), Robert Stigwood und Bill Oakes (Buch) nach dem gleichnamigen Film von Nik Cohn und Norman Wexler (Drehbuch) mit
  • Filippo Strocchi als Tony Manero,
  • Tino Andrea Honegger als Walk-In-Cover Tony Manero,
  • Nathalie Parsa als Stephanie Mangano,
  • Angelika Erlacher als Annette,
  • Jan Grossfeld als Joey,
  • Julian Schier als Double J,
  • Patric Scott als Bobby C,
  • Gianluca Sticotti als Monty,
  • N. N. als Frank Manero,
  • N. N. als Flo Manero,
  • Markus Hareter als Frank Manero Jr.,
  • Elisa Filace als Clubsängerin,
  • Wolfgang Schwingler als Fusco,
  • Maura Oricchio als als Linda,
  • Nicole Eckenigk als Doreen,
  • Adriano Piccione als Becker,
  • Michal Maciejewski als Jay,
  • Ramona Alessandra Schlenker als Connie,
  • Adriano Sanzo als Polizist,
  • Davide Dal Seno als Cesar Rodriguez,
  • Linda Fisichella als Maria Huerta,
  • Jessica Falceri als Shirley Charles,
  • Giovanni Corrado als Chester Brinson,
  • Caroline Mazenauer als Tänzerin,
  • Vanessa Finja Rudolf,
  • Angelina Kylyvnyk als Tänzerin,
  • Tihana Strmečki und
  • Andreas De Majo als Swings,
in einer Inszenierung von Stanislav Moša gezeigt.


Wetzlar
Schülerinnen und Schüler der Musical AG der Wetzbachtalschule Nauborn und Schwalbach zeigen am 11. Juni 2017 im Rosengärtchen „Wachgeküsst – Das Dornröschen-Musical“ von Christian Berg und Melanie Herzig mit der Musik von Konstantin Wecker.

Die Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar zeigt am 13. Juni 2017 im Rosengärtchen „Die Schöne und das Biest“ von Martin Doepke (Musik), Elke Slimbach, Grant Stevens (Liedtexte) und Christian Bieniek (Buch).

Das Landestheater Detmold zeigt am 21. Juni 2017 im Rosengärtchen „Non(n)sens“ von Dan Goggin in einer Inszenierung von Jasper Brandis.

Das Westfälische Landestheater zeigt am 12. Juli 2017 im Rosengärtchen die Cover-Show „Beat-Club“ von Tankred Schleinschock.

Am 16. Juli 2017 wird im Rosengärtchen die musikalische Komödie „Entführung aus dem Paradies“ mit
  • Carolin Fortenbacher und
  • Nik Breidenbach
in der Regie von Corny Littmann aus Schmidts TIVOLI Theater Hamburg gezeigt.

Am 21. Juli wird im Lottehof das satirisches Musical „Alma und das Genie“ von und mit
  • Nini Stadlmann und
  • Tom van Hasselt
als Produktion der Stammzellformation 2015 gezeigt.


Winzendorf
Der Musicalsommer Winzendorf unter der Intendanz von Marika Lichter zeigt vom 22. Juni bis 22. Juli 2017 in der Naturkulisse des Steinbruchs Winzendorf die österreichische Erstaufführung von „Zorro – Das Musical“ mit der Musik der Gipsy Kings mit
  • Kurosch Abbasi als Don Diego de la Vega/Zorro,
  • Franziska Kemna als Luisa,
  • Christoph Apfelbeck als Ramon,
  • Ana Milva Gomes als Inez,
  • Martin Berger als Sergeant Garcia,
  • Christian Peter Hauser als Don Alejandro de la Vega, Diegos Vater,
  • Romina Bachlechner,
  • Rahel Fuhrimann,
  • Julia Hübner,
  • Lisa Radl,
  • Sophie Schüssler,
  • Bianca Stocker,
  • Sarah Zippusch,
  • Kilian Berger,
  • Paul Csitkovits,
  • Martin Enenkel,
  • Florian Klein,
  • Rico Salathe
in einer Inszenierung von Andreas Gergen.


Wunsiedel
Die Luisenburg Festspiele möchten vom 29. Juni bis 5. August 2017 „Cats“ von Andrew Lloyd Webber (Musik) nach dem „Old Possum´s Book of Practical Cats“ von T. S. Eliot in der deutschen Bearbeitung von Michael Kunze mit
  • Danilo Brunetti als Alonzo,
  • Thomas Schirano als Asparagus, genannt Gus/Bustopher Jones,
  • Manuel Klee als Bill Bailey,
  • Verena Kolruss als Bombalurina,
  • Sarah Kornfeld als Cassandra,
  • Christian Louis-James als Coricopat,
  • Julia Waldmayer als Demeter,
  • Martina Borroni als Elektra,
  • Julie Hall als Exotica/Grizabella alternierend,
  • Sophie Berner als Grizabella,
  • Mary C. Bernet als Jellylorum,
  • Gudrun Schade als Jennyanydots, the old Gumbie cat,
  • Gianluca Briganti als Maccavity/Plato,
  • Thiago Fayad als Mr. Mistoffelees,
  • Noah Wili als Mungojerrie,
  • Maximilian Widmann als Munkustrap,
  • Hardy Rudolz als Old Deuteronomy,
  • Daniel Wernecke als Pouncival,
  • Emanuel Kasprowicz als Quaxo,
  • Isabel Waltsgott als Rumpleteazer,
  • Fabian Gallmeister als Rum Tum Tugger,
  • Marides Lazo als Sillabub,
  • Christopher Busse als Skimbleshanks,
  • Silvana Schollmeyer als Tantomile,
  • Roberto Martinelli als Tumblebrutus,
  • Vivienne Teyke als Victoria
in der Regie von Hardy Rudolz wiederaufnehmen.

Weiterhin wird vom 31. Mai bis 6. August 2017 das Familienmusical „Heidi“ von Eva Toffol nach dem Roman von Johanna Spyri mit Musik von Hans-Jürgen Buchner („Haindling“) mit
  • Maria Kempken als Heidi,
  • Paul Kaiser als Alm-Öhi,
  • Gudrun Schade als Fräulein Rottenmeier,
  • Veronika von Quast als Großmama,
  • Carolin Waltsgott als Klara,
  • Thomas Schirano als Herr Sesemann,
  • Thomas Zigon als Geißen-Peter,
  • Adela Florow,
  • Mira Huber,
  • Verena Kollruss,
  • Jessica Lapp,
  • Roberto Martinelli,
  • Benedikt Meindl,
  • Dietmar Mössmer,
  • Uschi Reifenberger und
  • Günter Ziegler
in einer Inszenierung von Eva-Maria Lerchenberg-Thöny gezeigt.

Außerdem soll vom 10. bis 15. August 2017 die Operette „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán (Musik), Leo Stein und Bela Jenbach (Libretto) gespielt werden.


Zwingenberg
Die Schlossfestspiele Zwingenberg zeigen vom 2. bis 6. August 2017 Richard O´Brian´s „The Rocky Horror Show“ mit
  • N. N. als Erzähler,
  • David Lee Krohn als Brad Majors,
  • Jana Marie Gropp als Janet Weiss,
  • Gino Emnes als Frank´n´Furter,
  • Michael Gaedt als Riff Raff,
  • Ines Hengl-Pirker als Magenta,
  • Bianca Spiegel als Columbia,
  • Malcolm Quinnten Henry als Rocky Horror,
  • Dave Moskin als Eddie/Dr. Everett Scott
in einer Inszenierung von Simon Eichenberger.

Keine Kommentare: